Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Flexible Betreuung Sponheim

Auf der Basis des § 27 i. V. mit §§ 34, 35, 35 a und 41 SGB VIII unterstützen wir junge Menschen und ihre Eltern darin, ihre Probleme zu erkennen und zu lösen, Handlungsstrategien für ein eigenverantwortliches Leben zu entwickeln und umzusetzen. Unsere Hilfe ist bedarfsgerecht, ressourcen- und sozialraumorientiert.  Wir entwickeln individuelle Antworten auf familiäre Not- und Problemsituationen. Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse der jungen Menschen. Gemeinsam mit ihnen, ihren Eltern und dem Jugendamt entscheiden wir über Art und Umfang der Hilfe.

Auf einen Blick

Ressourcen fördern

Wir bieten den Jugendlichen intensive, flexible pädagogische Betreuung und Unterstützung in allen Bereichen des täglichen Lebens. Das kann mitunter auch Konfrontation bedeuten. Das Maß unserer Betreuung orientiert sich an den persönlichen Bedürfnissen, Stärken und Schwächen der Jugendlichen. Durch die gemeinsame Arbeit können die Pädagogen Ressourcen der jungen Menschen erkennen und die Jugendlichen gezielt fördern. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, ihre Kompetenzen im sozialen, schulischen und kulturellen Bereich zu erweitern. Unser Ziel ist, dass sie neue Perspektiven für ihr künftiges Leben, für Arbeit, Wohnen, Freizeit und soziales Umfeld entwickeln.

 

Neue Orientierung

Flexible Betreuung Sponheim unterstützt orientierungs- oder perspektivlose Jugendliche und junge Erwachsene in besonderen Lebenssituationen. Wir begleiten und stabilisieren sie in eigener Wohnung. Die jungen Menschen bringen Bereitschaft zum Wandel mit. Vertrauen, Einfühlungsvermögen, Klarheit und Beständigkeit der Fachkräfte ermöglichen es den Jugendlichen, sich auf die Unterstützung einzulassen.

„Flexible Betreuung Sponheim“ im Hunsrück ist ein Wohn- und Arbeitsangebot für Jugendliche ab 14 Jahren, für die eine erzieherische Hilfe nach § 27 i. V. mit §§ 34, 35, 35 a und 41 SGB VIII gewährt wird. Wir betreuen Jugendliche, die

  • nicht mehr zu Hause leben können oder wollen
  • den Schulbesuch verweigern
  • keine schulische und berufliche Perspektive haben
  • die bereits kriminell geworden sind
  • aus den bisherigen Jugendhilfemaßnahmen heraus gefallen sind oder sich nicht integrieren konnten.

Wir bieten ihnen einfache Zimmer in ländlicher Umgebung an und die Möglichkeit, sich auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren. Hier können sie:

  • zur Ruhe kommen
  • Vertrauen entwickeln und tragfähige Beziehungen aufbauen
  • regelmäßig die Schule besuchen
  • sich in die Dorfgemeinschaft integrieren.

Strukturen und Grenzen für Stabilität und Integration

Die Jugendlichen leben in eigenen Zimmern oder auch Wohnungen, deren Ausstattung bewusst einfach gewählt ist. Wer es komfortabler haben möchte, muss sich das selbst verdienen. Wir stellen die jungen Menschen direkt und konsequent vor die Alternative: entweder die Schule besuchen oder arbeiten. Unsere Pädagogen arbeiten gemeinsam mit den Jugendlichen in den Bereichen Landwirtschaft und Handwerk.

Für die Teilnahme am Projekt gibt es einfache nachvollziehbare Regeln, Regelverstöße haben direkte Konsequenzen. Pädagogen und Jugendliche leben am selben Ort und nehmen am Gemeinschaftsleben teil. Das ermöglicht hohe soziale Kontrolle durch die Dorfgemeinschaft.

Unsere Betreuung ist begrenzt. Die Hilfe orientiert sich an den Erfordernissen und Ressourcen der Jugendlichen. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, selbständig ihren Alltag, vom selbständigen Aufstehen bis zum selbständigen Kochen, zu planen und durchzuführen. Die pädagogischen Fachkräfte stehen den Jugendlichen montags bis freitags zur Verfügung, um individuelle Gespräche und Förderangebote zu gewährleisten.

KONTAKT UND ANSPRECHPARTNER

Flexible Betreuung Sponheim
Klosterstraße 7
55595 Sponheim

Tel.: +49 6758 8098 73
Fax: +49 6758 8099 54

Ansprechpartner

Patrick Schulze
Regionalleitung
Tel.: +49 6131 88479 33
Fax: +49 6131 88479 34
E-Mail senden