Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Praktika in der EVIM Jugendhilfe

Die EVIM Jugendhilfe bietet Plätze für verschiedene Formen des Praktikums an, insbesondere

  • Erzieher/-in im 6-Wochen-Praktikum
  • Erzieher/-in im Berufspraktikum/Anerkennungsjahr
  • Erzieher/-in in Teilzeitausbildung
  • Bachelor Soziale Arbeit - Integriertes Projektpraktikum FH
  • Bachelor Soziale Arbeit - Berufspraktikum
  • Bachelor Soziale Arbeit - Duales Studium
  • Praktikum im Rahmen eines Universitätsstudiums

Die Praktika werden in Kooperation mit den Ausbildungsstellen, die regional oder inhaltlich mit der EVIM Jugendhilfe in Verbindung stehen, durchgeführt. In folgenden Betreuungsangeboten, die in den Regionen Wiesbaden, Mainz, Darmstadt, Rheingau-Taunus-Kreis, Main-Taunus-Kreis, Hochtaunus-Kreis, Hunsrück und Taunus angesiedelt sind, gibt es Möglichkeiten für ein Praktikum:

  • Vollstationär: (Jugend-) Wohngruppen, Erziehungsstellen
  • Teilstationär (Tagesgruppen, Tagesbetreuung)
  • Ambulant (Einzelfall- und Familienhilfen, JamB)

Bewerbung

Die Bearbeitung der eingehenden Bewerbungen erfolgt mit Ausnahme der 6-Wochen Praktika zentral. Ihre Bewerbung sollte folgende Angaben enthalten:

  • Lebenslauf
  • Art und Zeitraum des Praktikum
  • falls möglich, Benennung des favorisierten Betreuungsangebots
  • bei den 6-Wochen Praktika bewerben Sie sich bitte direkt bei der von Ihnen gewünschten Betreuungseinrichtung.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:


EVIM Jugendhilfe
Isabel Illgen
Jonas-Schmidt-Str. 2
65193 Wiesbaden

oder per Mail an isabel.illgen(at)evim.de

Tel.: +49 611 5899 31

 

Fristen für die Bewerbungen:

Erzieher/-in in Teilzeitausbildung in Kooperation mit der pädagogischen Akademie Elisabethenstift Darmstadt

Die Bewerbung erfolgt jeweils von Oktober bis spätestens Januar des Jahres, in dem die Ausbildung beginnt. Die Prüfung der Bewerbung erfolgt zunächst durch die EVIM Jugendhilfe und wird nach positiver Entscheidung dann an die Ausbildungsstelle weitergeleitet.

Für alle anderen Praktika gelten die Fristen der jeweiligen Ausbildungsstellen.