Zusätzliche Pflegekräfte gesucht

Beschäftigungsort: Wiesbaden, Rheingau-Taunus-Kreis, Main-Taunus-Kreis, Hochtaunus-Kreis, Westerburg | Eingestellt am: 18.11.2020

EVIM Altenhilfe setzt Mehrpersonalisierung um - Zusätzliche Pflegekräfte gesucht

Im Zuge der Mehrpersonalisierung sucht die EVIM Gemeinnützige Altenhilfe GmbH ab 2021 zusätzliches Pflegepersonal in ihren 12 Seniorenzentren in Wiesbaden, im Rheingau-Taunus-Kreis, Main-Taunus-Kreis, Hochtaunus-Kreis und in Westerburg.


Als erfahrener und organisierter Arbeitgeber weiß der Träger um den Wert motivierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher macht sich Geschäftsführer Frank Kadereit besonders stark für die Mehrpersonalisierung, die ab 2021 in allen Einrichtungen des Trägers umgesetzt werden soll.

Einarbeitungsplan erleichtert das Ankommen

Alle „Neuen“ erwartet ein detailliertes und erprobtes Einarbeitungskonzept. Dabei lernen sie ausführlich die Einrichtung und ihr Team kennen“, sagt Ilka Müller, Prokuristin des Geschäftsbereiches. Zudem bietet der Träger eine klare Struktur, laufend Fort- und Weiterbildung und stellt sich nach Möglichkeit auf die persönliche Lebenssituation ein. Fort- und Weiterbildungen zur fachlichen Qualifikation und Spezialisierung haben in der EVIM Altenhilfe oberste Priorität. „Dafür stellen wir jedes Jahr ein Budget von 100.000 Euro zur Verfügung“, betont Geschäftsführer Frank Kadereit. Weitere garantierte Leistungen gehen deutlich über das Mindestmaß hinaus. Dazu gehören Jahressonderzahlungen („Weihnachtsgeld“), eine überwiegend arbeitgeberfinanzierte Zusatzversorgung und ein Einstiegsgehalt für examinierte Pflegekräfte von mindestens 3.000 Euro plus Zulagen. Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Kinderbetreuung bzw. Pflegeleistung von Familienangehörigen gibt es eine finanzielle Unterstützung durch das „Familienbudget“.

Wertschätzung wird gelebt

„Unsere Mitarbeitenden bezeichnen das Arbeitsklima oft als freundschaftlich und fehlertolerant - wir sind überzeugt, dass uns das gemeinsam weiterbringt“, sagt der Geschäftsführer und fügt hinzu: „Aber auch bei uns macht sich die Arbeit nicht von selbst - und wir wissen das.“ Daher gehören Maßnahmen wie die möglichst schnelle Umsetzung der Mehrpersonalisierung mit dazu, dass Pflege in hoher Qualität auch geleistet werden kann. Bei den Mitarbeitenden kommt dieser Einsatz und die Wertschätzung für die Arbeit an: „Die EVIM Altenhilfe steht hinter uns – das motiviert“, sagt Cornelia Franke, Einrichtungsleiterin im Kortheuer-Haus in Usingen.

(Foto/EVIM): Romina Gabriel schätzt die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung sehr. Sie ist Referentin für zentrales Qualitätsmanagement in der EVIM Gemeinnützige Altenhilfe GmbH

Die EVIM Gemeinnützige Altenhilfe GmbH betreut über 2.000 Menschen mit rund 1.000 Mitarbeitenden in über 20 Einrichtungen in Hessen und Rheinland-Pfalz. Sie ist eine Tochtergesellschaft von EVIM – Evangelischer Verein für Innere Mission in Nassau. EVIM ist als gemeinnützige Organisation mit einer Vielzahl von Einrichtungen, Angeboten und Leistungen für Menschen aller Altersgruppen seit über 170 Jahren in der Region aktiv.

Kontakt für Bewerbungen: bewerbung@evim.de

Weitere Infos: www.evim-altenhilfe.de