Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Drei starke Partner - Geriatrisches Zentrum in Wiesbaden eröffnet

Drei starke Partner, die sich schon einige Zeit lang in Wiesbaden für Menschen mit demenziellen Erkrankungen einsetzen, haben nun auch offiziell ihre Kompetenzen gebündelt: „Geriatrisches Zentrum am Schlosspark“ heißt jetzt die neue Adresse für alle Problemlagen, die sich im Zusammenhang mit Demenz ergeben können. EVIM mit dem Katharinenstift, die Asklepios Paulinen Klinik mit ihrer Geriatrie-Fachabteillung sowie das Therapiezentrum „auromed“ bieten kurze Wege und umfassende Fachkompetenz an einem Ort. Das Zentrum stellt sich den unterschiedlichen Herausforderungen des Alterns und will neue Wege in die Zukunft der Geriatrie weisen. Es wurde mit einem Tag der offenen Tür am 19. Juni eröffnet. 

Friedhelm Schrey, Geschäftsführer der EVIM Gemeinnützige Altenhilfe GmbH, berichtete von den guten Erfahrungen, die man mit der Geriatrie der Paulinenklinik gemacht habe. Die Tagesklinik der Asklepios Paulinen Klinik bietet im Katharinenstift seit 2009 16 Plätze an. Zusätzlich ist seit 2012 das Therapiezentrum auromed mit im Boot. Im Katharinenstift, dem „Lebenszentrum für Menschen mit Demenz“, werden Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie gezielt für geriatrische und neurologische Störungen angeboten. So ist hier nun das komplette Spektrum der geriatrischen Behandlung möglich: Von der Diagnostik über unterschiedlichste Therapieformen bis zur palliativen Behandlung. Durch die räumliche Nähe können sich die Spezialisten auf kurzem Weg unkompliziert miteinander absprechen. 

Dr. med. Wolfgang Knauf, Ärztlicher Direktor der Asklepios Paulinen Klinik, erinnerte daran, dass die geriatrische Abteilung im Katharinenstift eine der ersten in Hessen gewesen sei. Die Kassen regten zudem ein Angebot „mobiler Geriatrie“ an, das nun ebenfalls vom Katharinenstift aus möglich gemacht wird. „Geriatrie lebt von Vernetzung, wenn sie erfolgreich sein soll“, sagte Knauf. Mit einem bewährten Träger wie EVIM gestalte sich die Zusammenarbeit hervorragend. Vernetzung könne man aber „auch durch Qualität erreichen“, so Knauf. Spezialisierte Aus-, Weiter- und Fortbildung sollen daher im neuen Geriatrischen Zentrum ebenfalls erleichtert und verbessert werden. Martin Hardt, Leiter des Therapiezentrums auromed sprach an, dass man sich im Geriatrischen Zentrum am Katharinenstift ausschließlich auf die Behandlung alter Menschen spezialisieren könne und dafür genügend Raum zur Verfügung habe.