Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

‚Farbzeit‘-Welt im Rathaus von Hochheim – Vernissage am 25. August

Mit einer Ausstellung im Rathaus der Stadt Hochheim präsentiert sich die ‚Farbzeit‘, ein Malangebot für die Bewohnerinnen und Bewohner im dortigen EVIM Seniorenzentrum, erneut in der Öffentlichkeit.  Insgesamt 20 kunstbegeisterte Seniorinnen und Senioren, die unter der Leitung des Kunstpädagogen Oliver Schultz einmal wöchentlich malen und zeichnen, stellen ihre Werke im Foyer aus. Die Vernissage beginnt am 25. August um 11 Uhr im Beisein der Malerinnen und Maler, ihrer Angehörigen, von EVIM Mitarbeitenden und des  Projektleiters. Zur Begrüßung spricht Bürgermeisterin Angelika Munck. Musikalisch begleitet die 15-jährige Viktoria Becker.

Das spendenfinanzierte Projekt wurde vor zehn Jahren ins Leben gerufen und ist eine echte Erfolgsgeschichte. In seiner Anfangsphase richtete sich die ‚Farbzeit‘  besonders an Menschen mit Demenz, die über die kreative Gestaltung einen neuen Zugang zu sich selbst und ihren persönlichen Erinnerungsgeschichten fanden. Die Freude über die eigenen Fähigkeiten, der gemeinsame Schaffensprozess und die Anerkennung für den Erfolg beim Malen sind immer motivierend und Quelle von Lebensfreude.  Heute steht das Angebot allen Bewohnerinnen und Bewohnern offen, die gerne malen und gestalten möchten. Individuell, einfühlsam und mit hoher Sensibilität für die Bedürfnisse der Senioren begleitet Oliver Schultz das Projekt von Beginn an. Immer wieder sei er über die Fähigkeiten der älteren Menschen erstaunt und von ihrer Kreativität  tief berührt.  „Beim Malen finden die Menschen Erinnerungen und Gefühle wieder und geben ihnen Ausdruck“, so Schultz.  Für die Senioren sind es große Glücksmomente, wenn sie sich auch über ihre Bilder verstanden fühlen und ihre Werke an prominenter Stelle ausstellen können.  Die Wertschätzung und Anerkennung für ihre Arbeit in der Öffentlichkeit erfüllt sie mit Stolz und Freude.
Die Ausstellung ist bis zum 9. Oktober zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen, Burgeffstr. 30/Le Pontet-Platz.