Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Bürokratischer Irrsinn versus Pflegedokumentation - EVIM Altenhilfe veranstaltet Fachtag am 26. September

Die Umsetzung einer professionellen Versorgung von pflegebedürftigen Menschen wird immer mehr zu einem Spagat. Anspruch und Wirklichkeit, Pflege und Administration, gesetzliche Vorgaben und finanzierbare Möglichkeiten führen zu einem fast unerträglichen Spannungsfeld.  Dieses Thema steht im Mittelpunkt eines Fachtages, zu dem die EVIM Gemeinnützige Altenhilfe GmbH am 26. September in Wiesbaden einlädt, verschiedene Sichtweisen auf das Thema Pflegedokumentation mit maßgeblichen Referenten des Spitzenverbandes  Bund der Krankenkassen e.V. (MDS), von Hochschulen und aus der Pflegepraxis zu diskutieren.

Vorträge aus Wissenschaft und Praxis schlagen einen Bogen von der Dokumentation als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Interessengruppen, über die Pflegetransparenzkriterien bis zu einer einheitlichen Fachsprache als Möglichkeit für die Praxis.

Dabei geht es um eine kritische Herangehensweise an das Thema Pflegedokumentation; aber auch Perspektiven und Ressourcen aufzuzeigen, die zu einem professionellen und zeitgemäßen Verständnis von Pflege  beitragen können. In dem Vortrag "Pflegen kann doch jeder, oder?" spricht zum Beispiel Dr. Thomas Beer, Dozent für Pflege und Pflegewissenschaft an der FH St. Gallen, über Anspruch und Wirklichkeit pflegerischer Handlungskompetenz, ein Thema, das ebenso wie die Pflegedokumentation in der abschließenden Podiumsdiskussion ab 16 Uhr Berücksichtigung finden wird. Die Tagesmoderation hat Friedhelm Schrey, Geschäftsführer der EVIM Gemeinnützige Altenhilfe GmbH.

Weitere Infos zum Programm: hier clicken