Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Neues Wohnmobil für ‚Upstairs‘ offiziell übergeben

Erst im Frühsommer 2013 bat der Evangelische Verein für Innere Mission in Nassau (EVIM) seine Spender, ihn bei der Anschaffung eines Wohnmobils für das Projekt „Upstairs – Hilfe für junge Menschen in Not“ zu unterstützen. Der bisherige Bus war in die Jahre gekommen, eine Reparatur zu teuer. „Der Winter im vergangenen Jahr war besonders hart. Wirklich aufwärmen konnten sich die Jugendlichen, die den alten Bus aufsuchten, nicht, denn die Heizung funktionierte zwar, verhinderte aber gerade so das Einfrieren. Teilweise drang Wasser durch undichte Stellen im Bus“, beschrieb Simone Wittek, Bereichsleiterin der EVIM Jugendhilfe Wiesbaden, die schwierige Situation.

Nur wenige Monate später konnte Anfang November das neue Wohnmobil im Beisein von Spendern, Freunden und Förderern des Projektes offiziell übergeben werden. EVIM Vorstand Pfarrer Matthias Loyal dankte für die ‚unglaubliche Resonanz‘, die dem Spendenaufruf folgte. Eine Stiftung kündigte zudem an, den noch offenen Betrag zu übernehmen. „Die große Spendenbereitschaft hat uns ermöglicht, innerhalb weniger Monate ein Wohnmobil so auszurüsten, dass das - im wahrsten Sinne des Wortes - ‚not-wendige‘ Umfeld für die wichtige Arbeit von Upstairs wiederhergestellt werden konnte.“ Ganz besonders freuen sich die Mitarbeiter über die Küche und die ansprechende Sitzgelegenheit, die sehr oft dem ersten „Andocken“ dient. Der Stauraum wird als mobile Kleiderkammer genutzt. Dort wird gespendete Kleidung aufbewahrt, um bei Bedarf eine warme Jacke, Schuhe oder Strümpfe ausgeben zu können. Arno Goßmann, Bürgermeister der Stadt Wiesbaden würdigte die unbürokratische Soforthilfe, die ‚Upstairs‘ jungen Menschen in Not bietet.  Allein im Zeitraum von Januar bis September wurden Jugendliche 107 Mal bei Behördengängen begleitet, gab es 468 Versorgungsleistungen mit Essen, Kleidung und Fahrkarten sowie 306 Übernachtungen. „Kontinuität und Verlässlichkeit sind wichtige ‚Partner‘ in der Arbeit mit unseren Jugendlichen“, sagte Simone Wittek. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem neuen ‚Upstairs‘-Wohnmobil auch in Zukunft - wie gewohnt - am Standplatz in den Reisinger Anlagen zu finden sind.“

Seit mehr als zehn Jahren ist Upstairs in Wiesbaden für junge Menschen in Not die Anlaufstelle. Hier finden sie Unterkunft, haben die Möglichkeit sich zurückzuziehen; sie bekommen Lebensmittel, die Möglichkeit ihre Wäsche zu waschen und werden bei Behördengängen begleitet. Vielen Jugendlichen konnte das ‚Upstairs‘-Team in diesen Jahren bereits helfen. Manche kehrten, unterstützt vom Jugendamt, in ihre Familien zurück oder fanden in einer EVIM-Wohngruppe ein neues Zuhause, um sich eine neue Perspektive aufzubauen.