Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Ursprünglicher Geschmack im "Grünen Daumen"

„Black from Tula“ war einer der Stars des Abends im ‚Grünen Daumen‘ in Hattersheim. So vielversprechend wie der Name ist auch der Geschmack dieser saftig-weichen, überaus köstlichen runden Frucht aus der Familie der Nachtschattengewächse. Denn im Mittelpunkt der fünften Veranstaltung im neuen Gartentreff für Pflanzenfreunde der EVIM Schlocker-Stiftung stand diesmal die Tomate.

„Tomaten faszinieren mich seit meiner Kindheit“ bekannte Frauke Theede, Inhaberin der 'Tomatenschmiede' und eine der beiden Expertinnen, die informativ und kurzweilig ihr Wissen und ihre Erfahrungen vor ‚vollem Hause’, weitergaben. Gemeinsam mit der Önologin Stefanie Weber hat die Diplom-Kauffrau das Konzept und die Tomatenprodukte für die „Erzeugerabfüllung aus dem Rheingau“ entwickelt. Diese Vielfalt konnte man zur Veranstaltung natürlich verkosten: zum Beispiel ein herzhaft würziges Chutney, Orange-Apfel-Curry und weitere fruchtige Brotaufstriche. Ausgesuchte Pflanzen, kurze Transportwege, eine schonende Verarbeitung ohne Zusatz von künstlichen Stoffen sorgen mit für die Manufaktur-Qualität der ‚Tomatenschmiede‘, die seit über drei Jahren erfolgreich auf dem Markt ist. Mit 500 Pflanzen begannen die Gründerinnen in einem Gewächshaus in Schierstein. Heute sind es über 1.000 Pflanzen von mehr als 30 Sorten. „Die Welt der Tomate ist so vielfältig“, schwärmte Frauke Theede und kundige Gäste stimmten dem begeistert zu. Die beiden Rheingauerinnen stellten gestern verschiedenste Sorten Kirschtomaten, Flaschentomaten oder eben auch die so wohlklingende wie auch wohlschmeckende Fleischtomate „Black from Tula“ vor. Von der hervorragenden Qualität der Tomatenprodukte überzeugten sich mehr als 30 Interessenten, die die leckeren Brotaufstriche lust- und genussvoll probierten – ideal begleitet von ofenfrischen Brotsorten vom Schlocker-Bäcker und ausgesuchten Weinen. Die Schlocker-Gärtner boten an diesem Abend zudem spezielle Tomatenpflanzen an, die unter den fachkundigen Händen von Eberhard Schweighöfer und seinem Team seit Januar im Gewächshaus aufgezogen wurden.

Weitere Veranstaltungen geplant

Christoph Schuch, der die Veranstaltungsreihe und den ‚Grünen Daumen‘ in der Schlocker-Stiftung konzipiert hat, freut sich über den großen Zuspruch. Inzwischen kommen auch Gartenfreunde aus Kriftel und anderen Orten. „Wir wollen mit unseren Themen rund um die Welt der Pflanzen zu Hause, im Garten oder auf dem Balkon Interessenten im ganzen Main-Taunus-Kreis ansprechen“, so Schuch. Und sie natürlich auch für die anderen Produkte und Dienstleistungen der Schlocker-Stiftung begeistern. Denn wo sei es schon so komfortabel und verkehrsgünstig möglich, beste Pflanzenqualität inklusive Meisterberatung zu bekommen, quasi ‚nebenan‘ ofenfrische Backwaren zu kaufen und gleich mal das Zweirad in der Fahrradwerkstatt durchchecken zu lassen.

Der „Grüne Daumen“ jedenfalls ist mit weiteren spannenden Veranstaltungen gut aufgestellt. Zur Wohlfühlatmosphäre tragen auch die kunterbunten Stühle bei – jeder übrigens ein Unikat –, die von den Klienten der Werkstatt für behinderte Menschen mit unterschiedlichsten Papiersorten beklebt wurden. 

Wer an Gartenkunst aus England Interesse hat, dem sei besonders die nächste Veranstaltung empfohlen: Am 24. Juni geht es zum Tag der Architektur unter dem Motto „Film&Food“ um „Neue Gärten aus England“. Und, englische Pasteten, dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Eintritt: 7 Euro. Um Anmeldung wird gebeten: christoph.schuch(at)evim.de

Foto: Oliver Hebel