Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Kinderrechte lernen und leben am Campus Klarenthal

Campus Klarenthal ist Mitglied im Modellschul-Netzwerk für Kinderrechte in Hessen und war Anfang Oktober Gastgeber einer Fortbildung zum Thema Kinderrechte und Umweltlernen. Die Veranstaltung richtete sich an Lehrkräfte, Schulleitungen, pädagogische Fachkräfte, Studierende, Lehrkräfte und Elternvertretungen. 

Im Fokus der Fortbildung am Campus standen Ökologische Kinderrechte. Ganzheitliches, inklusives, rhythmisiertes Lernen und Leben in einer gestalteten Umgebung ist die Basis: Die Kinder und ihre Bedürfnisse sind der Ausgangspunkt der Konzepte und allen pädagogischen Handelns. Partizipation, Selbststätigkeit und –verantwortung stehen im Mittelpunkt: Klassenrat, selbstorganisiertes Lernen, Projekte, Werkstätten, Arbeiten in naturwissenschaftlichen Laboren, Forschen in der Natur, Umgang mit Tieren oder die Arbeit im Tatengarten sind fester Bestandteil des Schulalltags.

Gastgeber waren Daniela Hoffard und Justin Ripley, die Vertreter des Campus im MaKista-Netzwerk, zusammen mit den Campus-Guides Gustav und Lennox sowie Schülerinnen aus der Mittel- und Oberstufe. Die Gäste machten sich bei einem Gelände- und Schulrundgang mit der Bildungseinrichtung vertraut und lernten das pädagogische Gesamtkonzept intensiv kennen: durch Vorträge, Einblicke in die Klassen, in die Werkstätten und bei der Präsentation von Materialien zum Thema Umwelt und Kinderrechte. 

Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie hier zum Download

Hintergrund

Rund 20 Grund- und weiterführende Schulen sind im Modellschul-Netzwerk für Kinderrechte Hessen aktiv. Als Kinderrechte-Schule orientieren sie sich in ihrem pädagogischen Alltag an der UN-Kinderrechtskonvention, die in Deutschland geltendes Recht ist. 2011 wurden die Kinderrechte in den Hessischen Referenzrahmen für Schulqualität aufgenommen. Sie gelten  für alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre.

Das Modellschul-Netzwerk für Kinderrechte Hessen (seit 2010) ist ein Programm von MaKista e. V. gemeinsam mit: UNICEF Deutschland und Ann-Kathrin-Linsenhoff-UNICEF-Stiftung, Zukunftsstiftung Bildung, Deutsches Kinderhilfswerk e. V., Hessisches Kultusministerium und HKM-Projekt „Gewaltprävention und Demokratielernen“ (GuD)