Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Atelier Mal_anders zeigt Werke in der Naspa

In der experimentellen Ausstellung „Zwischen Nähe und Distanz“ stellen zwei Künstlerinnen und zwei Künstler aus dem Atelier Mal_anders ab 14. April erstmals ihre Arbeiten im Naspa-Stammhaus in Wiesbaden vor.

Sie zeigen ihre persönliche Interpretation des Themas mit eigener Handschrift und individuellem Ausdruck. Zugleich tragen sie dazu bei, Klischees in Bezug auf die Kunst von Menschen mit Beeinträchtigung zu hinterfragen. Zum Konzept gehören eine raumgreifende Inszenierung und Malerei, die alle Blicke auf sich zieht. Ausdrucksstark, voller Farben, voller Leben.

Die Verbundenheit zur Kunst hat an diesem prominenten Ort eine lange Tradition. Seit es die „Kurze Nacht der Museen“ in Wiesbaden gibt, ist die Naspa Förderer dieser Kulturveranstaltung und gleichzeitig ausstellende Galerie. Schon immer gehört es zum ihrem Selbstverständnis, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen – auch in Form von kulturellem Engagement. So öffnet die Naspa die Kundenhalle ihres Wiesbadener Stammhauses immer wieder für Ausstellungen von Gegenwartskunst – im Fokus stehen dabei regelmäßig junge Künstler der Region.

Das Atelier Mal_anders der EVIM Behindertenhilfe besteht seit 17 Jahren. Vor drei Jahren hat der Mainzer Künstler Artjom Chepovetskyy die Leitung übernommen. Er kuratierte die aktuelle Ausstellung. Mit regionalen Ausstellungen gelingt es den Künstlerinnen und Künstlern, Art-Brut-Kunst in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und deren Akzeptanz im etablierten Kunstbetrieb zu fördern.

Künstlerinnen und Künstler:

Heidi Lose, geb. 1971, Wiesbaden
Fatou Jassy-Touray; geb. 1983, Gambia
Ralf Ullrich; geb. 1979, Wiesbaden
Christian Martiny, geb. 1986. Wiesbaden

Ausstellungszeitraum: 14. April – 3. August 2018,
Ausstellungsort: Nassauische Sparkasse, Rheinstraße 42-46
Öffnungszeiten: Mo, Do - 9 Uhr – 18 Uhr
Di, Mi, Fr – 9 Uhr – 16 Uhr

Foto (EVIM): Heidi Lose