Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Die Gesellschaft, in der ich leben will

Die Kunstgruppe der EVIM Tagesstätte in Wiesbaden beteiligte sich an dem Kunstwettbewerb der Lebenshilfe zu derem 60-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr. Vorgegeben war, ein Kunstwerk zum Thema „Teilhabe statt Ausgrenzung“ plastisch zu gestalten. Acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer von EVIM machten sich ans Werk.

Zunächst beschäftigten sie sich intensiv damit, wie eine ideale Gesellschaft aus ihrer Sicht aussehen könnte. Wer würde in dieser Gesellschaft leben? Wie könnte man die Vielfalt der Menschen künstlerisch darstellen? Die Gruppe kam zu dem Entschluss, eine bunte, gemischte Gesellschaft zu gestalten, die sich durch Toleranz und Akzeptanz auszeichnet. Die Figurengruppen wurden mit Materialien aus der Natur kombiniert, um den Prozess der Veränderung und Vergänglichkeit zu symbolisieren. Im Entstehungsprozess agierte die Gruppe wie eine Gesellschaft im „Kleinen“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich ergänzt und jeder Einzelne konnte seine Stärken einbringen und Toleranz sowie Akzeptanz einüben.

Ausgestellt sind die interessanten und detailreichen Figuren aktuell im Foyer der Geschäftsstelle von EVIM.
Foto (EVIM)