Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Zielorientiert auf den ersten Arbeitsmarkt

Nenad Obradovic (36) ist stolz darauf, seit April 2018 Praktikant im Bereich „Weed Biology Control“ der Bayer AG zu sein. Der gelernte Chemielaborant ist in dem Unternehmen der erste Mitarbeiter aus der EVIM Reha-Werkstatt. Er nutzte diese Chance und hat jetzt einen ganz besonderen Wunsch.

„Ich bin froh wieder in meinem erlernten Beruf tätig sein zu können und Verantwortung zu übernehmen“,  beschreibt er seine derzeitige Situation. In dem Team fühlt er sich sehr wohl. Dort erfährt er Wertschätzung und Anerkennung für seine Tätigkeit, die ihm ermöglicht, wertvolle Erfahrungen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu sammeln. Zuvor arbeitete Nenad Obradovic in der EKOM, der Zweigstelle der Reha-Werkstatt in Hattersheim. Dort, wie auch an den anderen drei Standorten, sind etwa 450 Menschen mit psychischen Erkrankungen in ganz unterschiedlichen Aufgaben und Dienstleistungsbereichen tätig. So werden beispielsweise für die Bayer AG  umfangreiche Mailings mit Probenversand durchgeführt. Der Qualitätsanspruch ist hoch, der auch durch die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 belegt ist. Die Mitarbeiter sind hochmotiviert, diesem gerecht zu werden. Im Fokus der Betreuungsangebote stehen dabei, berufliche Fertigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln sowie die Rückkehr in berufliche Zusammenhänge zu ermöglichen.

So, wie es Nenad Obradovic mit Unterstützung des EVIM Fachpersonals und der Kolleginnen und Kollegen der Bayer AG gelungen ist. Sein Ziel, nach fünfjähriger Tätigkeit in der Reha-Werkstatt wieder Erfahrungen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu sammeln und sich damit neue berufliche Perspektiven aufzubauen, hat sich erfüllt. Jetzt hat er die nächste Etappe im Blick. Sein großer Wunsch ist es, langfristig dort im Einsatz zu sein. Die EVIM Reha-Werkstatt unterstützt ihn mit ihren Mitarbeitern der Abteilung Jobfabrik, die sowohl für Nenad Obradovic aber auch für die Bayer AG das Praktikum begleiten.  Ziel der Jobfabrik ist es, den Klientinnen und Klienten die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes wieder näher zu bringen, damit sie langfristig im Berufsleben Fuß fassen und Sinn und Erfüllung in ihrem Leben (wieder)finden können. Die beruflichen Kenntnisse der Klienten sind dabei so unterschiedlich wie die Menschen selber, was eine sehr individuelle Begleitung erfordert. Eine besondere Bedeutung kommt dabei den Unternehmen wie der Bayer AG zu, die den Klientinnen und Klienten einen ersten Schritt in Form eines Praktikums ermöglicht und ihnen dadurch Wertschätzung und Anerkennung vermitteln.

von Marga Rodmann/Bernhard Schmauch

Foto (EVIM): Nenad Obradovic (links) hat eine dauerhafte Anstellung als Ziel. Ansprechpartner ist für ihn und die Reha-Werkstatt Herr Schubel, Lab Technician und Behindertenbeauftragter im Unternehmen.