Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Berufliche Teilhabe löwenstark - Reha-Werkstatt in der Hessischen Staatskanzlei

Menschen mit psychischen Erkrankungen können und wollen beruflich auch außerhalb der Werkstätten für behinderte Menschen Verantwortung übernehmen. Durch gezielte Weiterbildung werden sie fit gemacht für dauerhafte oder projektbezogene Außenarbeitsplätze in Unternehmen, Einrichtungen oder in Behörden.

Aktuelles Beispiel dafür, dass berufliche Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen gelingen kann, ist die Zusammenarbeit der EVIM Reha-Werkstatt mit der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden bei einem Prüfauftrag für technische Geräte, der Ende August abgeschlossen wurde. Insgesamt 15 Mitarbeiter mit psychischen Erkrankungen prüften in den vergangenen zwei Monaten etwa 3.500 sogenannte ortsveränderliche Elektrogeräte wie zum Beispiel Computer, Scanner oder Drucker in der Staatskanzlei. Nach der Unfallverhütungsvorschrift ist jeder Unternehmer oder Betreiber einer Einrichtung zu dieser Prüfung gesetzlich verpflichtet. 

Die Erfahrungen waren auf beiden Seiten rundum positiv. „Unsere Mitarbeiter waren weitestgehend selbstständig im Einsatz. Die Anerkennung und Wertschätzung für ihre Leistung haben sie mit Stolz erfüllt“, berichtet Kathrin Fuchs-Kautzky, Projektleiterin aus der EVIM Reha-Werkstatt. Das Beispiel zeige eindrücklich, dass berufliche Inklusion und Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen gelingen kann, wenn vorurteilslose Offenheit und fachliche Kompetenz gewährleistet sind. 

Foto (EVIM) 
LöwenstarkesTeam: Die Mitarbeiter der Reha-Werkstatt Wiesbaden sind stolz auf die Leistung und Anerkennung zum Abschluss des Prüfauftrages in der Hessischen Staatskanzlei Ende August 2016. (v.l.n.r.) Simon Giller (EVIM Projekte Außenarbeit), die Mitarbeiter Lochmann, Lübbert, Seidel, Ludt, Hiess, Hausmeister der Staatskanzlei Jörgen Schiesser, Kathrin Fuchs-Kautzky (EVIM Projekte Außenarbeit).

Hintergrund
Die EVIM Reha-Werkstatt gehört zur EVIM Gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH. Die Reha-Werkstatt bietet an vier Standorten und in kontinuierlicher Zusammenarbeit mit rund 60 Betrieben im Rhein-Main-Gebiet über 400 Menschen mit psychischen Erkrankungen eine qualifizierte Beschäftigung. Mit regelmäßigen Weiterbildungen und Praktika werden die Mitarbeiter fit gemacht für den ersten Arbeitsmarkt. EVIM Fachpersonal begleitet sie dabei. 

Derzeit arbeiten 40 Klienten auf einzelnen Außenarbeitsplätzen in andern Unternehmen. 60 Klienten arbeiten projektbezogen in Teams außerhalb der Werkstatt in den Bereichen Prüfung ortsveränderlicher Elektrogeräte, Alltagsassistenz und Fahrdienste. Aktuell ist die Etablierung einer kompletten Büroeinheit mit fünf Klienten innerhalb eines Unternehmens in der Region in Vorbereitung.