Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Aktuelle Meldungen

Gemeinsam in Wiesbaden – Tandemprogramme stellen sich am 30. November vor

Viele Ehrenamtliche in Wiesbaden und der Region begleiten mit großem Einsatz Geflüchtete – Männer, Frauen und Familien mit Kindern. Sie helfen als Paten in einem der Wiesbadener Tandemprogramme, um Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, das Ankommen zu erleichtern. „Das Engagement ist großartig“, sagt Dr. Karin Falkenstein, die vor einem Jahr bei EVIM das Patenprogramm „Be Welcome“  ins Leben gerufen hat. Bis heute entstanden allein bei EVIM über 130 Tandems. Dennoch ist der Bedarf an Unterstützung hoch, sodass nicht alle an Patenschaften interessierte Geflüchtete vermittelt werden können.

Wer jetzt als Pate aktiv werden möchte, kann sich am 30. November von 18 bis 20 Uhr im Rathaus der Landeshauptstadt über die Wiesbadener Tandemprogramme informieren und mit Paten, Geflüchteten und Experten in der Freiwilligenarbeit ins Gespräch kommen. Außerdem findet ein Podiumsgespräch unter der Moderation von Heidemarie Wieczorek-Zeul statt. „Wir bei EVIM bieten allen Freiwilligen jede Menge Know-how und Unterstützung durch unsere langjährige Erfahrung in der Freiwilligenarbeit. Außerdem sind wir bestens vernetzt und können dort helfen, wo Spezialwissen und fachliche Kontakte gefragt sind. Hinzu kommen Angebote zur Supervision, regelmäßige Austauschtreffen und Fortbildungen“, sagt Falkenstein und lädt mit Pirko Krämer, Leiterin des EVIM Patenprogramms mit Geflüchteten alle Interessierten zur Veranstaltung und zur Mitarbeit ein.  

Kontakt: be-welcome@evim.de, Tel.: 0611 97559998

Foto: EVIM/P. Müller: Ein Symbol im doppelten Sinn: Hamza Aljasem mit Patin Inge Naumann-Götting beim Sommerfest von Be-Welcome!