Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

Notschlafstelle Wehen

Die Notschlafstelle Wehen ist ein Leistungsangebot der nächtlichen Inobhutnahme mit namentlicher Meldung durch das zuständige Jugendamt nach § 27 i.V.m. § 42 SGB VIII. Sie richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren, Jungen und Mädchen, die in einer akuten persönlichen Krise schnell und unkompliziert eine Übernachtungsmöglichkeit, Notversorgung und individuelle Hilfe benötigen. Darüber hinaus bieten wir Schutz und altersentsprechende Betreuung des Kindes oder Jugendlichen.

So arbeiten wir

Niedrigschwellige unbürokratische Hilfe

Der Zugang zur Notschlafstelle ist niedrigschwellig. Wir sind an 365 Tagen rund um die Uhr telefonisch erreichbar. Nach einer Anmeldung durch das Jugendamt erhalten die Kinder und Jugendlichen schnell und unbürokratisch einen Ansprechpartner und eine Notversorgung. Selbstmelder können ebenfalls als Notschläfer aufgenommen werden.

Professionelles Netzwerk

Mit den beteiligten Institutionen arbeiten wir intensiv zusammen. Unser Handeln ist stets geprägt von Wertschätzung, Anerkennung und der Hilfe zur Selbsthilfe. Einbindung in den Fachbereich Jugendhilfe, regelmäßige Mitarbeiter- und Einzelfallbesprechungen mit Erziehungsleitung und Bereichsleitung sowie Fortbildungen und Supervision dienen der Qualitätssicherung unserer Arbeit.

Krisenintervention mit Perspektive

Der Umfang der Versorgung in der Notschlafstelle ist begrenzt, entweder klärt sich die Krise nach unserer Hilfe oder es kann eine Überleitung in ein regelhaftes Angebot der Erziehungshilfe unter anderem im gleichen Haus stattfinden. Unsere Soforthilfe:

  • Schlafplatz für die Nacht
  • Wasch- und Duschgelegenheit
  • Möglichkeit der Zubereitung einer einfachen Mahlzeit
  • Klärung der Krisensituation

Darüber hinaus bieten wir:

  • Beratung
  • Unterstützung bei der Krisenbewältigung
  • Persönliche Unterstützung des Kindes oder Jugendlichen bei Konflikten
  • Einstieg in eine vom Kind oder Jugendlichen akzeptierte Hilfe
  • Überleitung in eine anschließende Hilfemaßnahme
  • Begleitung des Kindes oder Jugendlichen zum Planungsgespräch mit dem zuständigen Jugendamt

Der Weg zur eigenen Wohnung

Individuelle Betreuung

Unsere Hilfen orientieren sich an den persönlichen Stärken und Fähigkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner. In der „Anbahnungsphase“ klären wir ihre individuellen Ziele und Bedürfnisse. Diese Ziele überprüfen wir in der anschließenden „Wohnphase“ in der JWG. Hier erarbeiten und trainieren die Bewohnerinnen und Bewohner mit uns alle erforderlichen Kompetenzen für ein selbstständiges Leben.

Umzug und Nachbetreuung

Wir unterstützen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch beim Umzug in eine eigene Wohnung. Zur Stabilisierung außerhalb der JWG bieten wir Nachbetreuung an. Diese Nachbetreuung führt der /die Bezugsbetreuer/in aus der Wohngruppe weiter, damit keine weiteren Beziehungsabbrüche zu den Betreuenden durch den Wechsel aus der Wohngruppe in die Außenbetreuung stattfindet.

KONTAKT UND ANSPRECHPARTNER

Notschlafstelle Wehen
Platterstraße 24
65232 Taunusstein-Wehen

Tel.: +49 6128 6095270
Fax: +49 6128 6092244

Ansprechpartner

Kevin Wassermann
Regionalleitung
Tel.: +49 611 5899 56
Fax: +49 611 5899 60
E-Mail senden