Eine rollende Kita, die zu den Kindern kommt

Das Modellprojekt in Hessen startete im September 2020. Flexible Rahmenbedingungen und eine bedürfnisorientierte Arbeitsweise ermöglichen den Kindern beruflich Reisender den Zugang zu vorschulischer Bildung. Damit wird ein wichtiger Grundbaustein für die schulische Entwicklung der Kinder gelegt.

Unterwegs in Hessen

In den Kitamobilen – speziell ausgestatte Fahrzeuge für die vorschulische Betreuung – werden die Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren von unseren Fachkräften individuell betreut und gefördert. Die rollende Kita fährt die Standorte der Familien an darunter zum Beispiel in Frankfurt, Ginsheim-Gustavsburg, Hadamar, Marburg, Schlitz, Darmstadt und Lampertheim.

Bausteine unserer Arbeit

Sprache, Bewegung, Gesundheitsförderung und soziale Integration sind wesentliche Bausteine unserer Arbeit. Darin nehmen wir jedes Kind so an, wie es ist: mit seinen Interessen, Talenten, Bedürfnissen und fördern es in seiner individuellen Entwicklung. Grundlage für die mobile vorschulische Arbeit ist der Hessische Bildungs- und Erziehungsplan.

Unterstützung im Alltag

Das Kita-Team unterstützt die Familien nach Kräften, zum Beispiel im Umgang mit Behörden und bei der Organisation von ärztlichen Vorsorgeterminen oder sprachtherapeutischen Angeboten, die online realisiert werden.
Lesen Sie mehr über unsere Kita für Kinder beruflich Reisender hier im Link: Beitrag auf indeon - Evangelisch Hessen und Rheinland-Pfalz

Mehr über unser Projekt

Das Kita-Fachkräfteteam engagiert sich mit Professionalität und Herzblut für die Mädchen und Jungen der beruflich Reisenden wie Schausteller- und Zirkusfamilien. Zum Team unter der Fachbereichsleitung Kindertagesstätten des Trägers gehören zudem eine Sozialarbeiterin und eine Studentin der sozialen Arbeit.

Das Modellprojekt im Auftrag des Kultusministeriums wird finanziert aus Geldern des Hessischen Sozialministeriums, der Diakonie Deutschland aus Mitteln der Glücksspirale sowie Eigenmitteln des Trägers. Das Angebot ist für die Familien kostenfrei.

Foto (EVIM): (v.l.n.r.) Carsten Tag, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen, Kai Klose, Hessischer Sozialminister bei der Übergabe der Kitamobile an EVIM Projektmitarbeitende Theresa Saup und Thomas Schulze am 21. Mai 2021 in Wiesbaden.

Großartige Unterstützung erhält das Projekt durch den Lionsclub Wiesbaden Kurpark. Die Mitglieder ermöglichten zum Beispiel die Anschaffung von sechs digitalen Endgeräten für Förderangebote wie die Online-Logopädie.

Foto (EVIM): Lions Club President Nelson Thegemey (1.v.l.), Dr. Ina Kraft, Vice President (2.v.r.) bei der Übergabe der gespendeten Geräte an Projektmitarbeiterin Jana Roth und Thomas Schulze am 26. Mai 2021 in Wiesbaden.

Eine enge Zusammenarbeit verbindet uns mit unserem "Schwesterprojekt" - Schule für Kinder beruflich Reisender - in gemeinsamer Trägerschaft von EVIM Bildung. Mehr darüber auf der Schulwebsite

 

KONTAKT UND ANSPRECHPARTNER

EVIM Bildung gGmbH
Kita für Kinder beruflich Reisender
Johannes-Brahms-Straße 15
65193 Wiesbaden

Ansprechpartner

Thomas Schulze

Thomas Schulze
Fachbereichsleiter Kindertagesstätten
Tel.: +49 176 61530025
E-Mail senden

Mit freundlicher Unterstützung durch die Glücksspirale